FC Zetel geht zufrieden in die Winterpause

Das Fußballjahr 2019 neigt sich für die Fußballer des FC Zetel dem Ende entgegen und genau wie in den letzten beiden Jahren kann man mit den Ergebnissen in der Hinrunde mehr als zufrieden sein. Als Aufsteiger in die Kreisliga Jade-Weser-Hunte spielt die Mannschaft von Trainerduo Thomas Hasler/Wilko Eggers eine tolle Saison und belegt einen starken 4. Tabellenplatz mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Dabei wäre in den letzten Spielen sogar eine noch bessere Platzierung möglich gewesen. Vor dem Zeteler Markt konnte man den 1. FC Ohmstede nach Toren von Kevin Weidner und einem Eigentor der Gäste mit 2:1 besiegen und die Oldenburger in der Tabelle auf Distanz halten.

Im Auswärtsspiel beim FC Rastede II reichte es dagegen nur zu einem 3:3. Kevin Weidner und Santy Bruns hatten die Wehde-Kicker mit sehenswerten Treffern mit 2:0 in Führung gebracht, bevor den Gastgebern kurz vor der Pause mit einem umstrittenen Tor der Anschlusstreffer und kurz nach der Pause sogar der Ausgleich gelang. Danach kamen die Zeteler wieder besser ins Spiel, nutzten jedoch zunächst die sich bietenden Chancen nicht, sodass man bis zur 83. Minute warten musste, bis Kevin Weidner nach toller Vorarbeit von Santy Bruns das verdiente 3:2 erzielte. In der 90. Minute konnte Torwart Immo Lammers einen Rasteder Fernschuss jedoch nicht entscheidend klären, sodass die Ammerländer zum 3:3 abstauben konnten und die Gäste sich mit einem Remis zufrieden geben mussten.

Im folgenden Heimspiel gegen die Regionalligareserve des SSV Jeddeloh kam der FC Zetel ebenfalls nicht über ein Unentschieden hinaus und auch in diesem Spiel wäre deutlich mehr drin gewesen. Nach schwacher Anfangsphase, in der Außenverteidiger Lucas Stefer verletzt ausgewechselt werden musste, gelang Murat Agackiran nach einer halben Stunde die Führung, die durchaus noch vor der Pause hätte augebaut werden können. Stattdessen kamen die Gäste kurz vor der Halbzeit zum 1:1 Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel entwickelten die Zeteler gegen konditionell abbauende Gäste noch einmal mächtig Druck, doch trotz einiger guter Tormöglichkeiten von Murat Agackiran und Ermal Hyseni gelang es nicht den Siegtreffer zu erzielen, sodass sich die Gastgeber schließlich über zwei verlorene Punkte ärgern musste.

In den letzten beiden Begegnungen des Jahres bekommt man es nun auswärts mit zwei Kellernkindern zu tun. Nach dem Auswärtsspiel bei Schwarz-Weiss Oldenburg am Sonntag 1.12. gastieren die Zeteler am 2. Adventsonntag, den 8.12. ab 14 Uhr bei der SVG Berne. Mit zwei Siegen aus diesen beiden Begegnungen will die Mannschaft auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze bleiben und das Jahr erfolgreich abschließen, bevor es in die wohlverdiente Winterpause geht, in der lediglich drei Hallenturniere in Aurich am 28.12.19, in Rastede am 4.1.20 und natürlich der Klinker-Cup am 2.2.20 auf dem Programm steht. Die Rückrunde in der Liga startet dann bereits am 9.2. mit dem Derby bei Rot-Weiß Sande.

 

Text: Immo Lammers

Weitere Beiträge