FC Zetel I nach durchwachsenem Start mit 2 Siegen in Folge

Nicht gerade erfolgreich sind die Fußballer des FC Zetel in die Saison gestartet.
Nach einem durchaus ansprechenden Pokalspiel gegen TuS Varel, das kurz vor Schluss mit
1:2 verloren wurde, gelang der Saisonstart überhaupt nicht.
Gegen SV Gödens II gab es eine glatte 2:5 Niederlage. Schon nach 20 Minuten lag man 0:3
zurück. Als dann eine begonnene Aufholjagd in der zweiten Halbzeit beim Stande von 2:4
noch einmal Hoffnung auf eine Wende aufkommen ließ, bewies Gödens Nervenstärke und
machte mit dem 2:5 die Niederlage für Zetel klar.

Im darauffolgenden Spiel in Wangerland bei der SG Tettens/Wangerland II sah es in der
ersten Halbzeit nach einem klaren Sieg für die Zeteler aus. Zur Halbzeit führte man mit
3:0 , das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können. Nach der Halbzeit brachten dann
wieder 15 unkonzentrierte Minuten der Zeteler alles durcheinander. Anstatt in Ruhe die
Führung auszubauen, verspielte man die Führung und hatte Glück, dass Marvin Groenewold
durch einen gehaltenen Elfmeter die Führung der Gastgeber verhinderte.

Als dann in der 75. Minute das 3:4 fiel sah doch alles nach einem Zeteler Sieg aus. Wieder
eine Unkonzentriertheit erlaubte dann aber der SG Wangerland/Tettens in der Nachspielzeit
den Ausgleich.

Mit Spannung wurde dann das Derby gegen Astederfeld erwartet.
Von Anfang an entwickelte sich ein sehr hartes Spiel, bei dem Astederfeld nach einer
Freistoßsituation mit 1:0 in Führung ging. Bis zur Pause gelang es den Zetelern mit 2:1 in
Führung zu gehen, trotz des verletzungsbedingten Ausscheidens (Bänderrisse) durch Fouls an
Kai Schumann und Savas Agakiran.
In der zweiten Halbzeit drückte Zetel dann weiter. Aus dem Nichts fiel nach einem
Abstimmungsfehler im Defensivbereich aus einem Zeteler Angriff ein Konter der Astederfelder
mit dem 2:2. Davon erholte sich Zetel zunächst nicht und erneut nach einem Standard ging
Astederfeld mit 3:2 in Führung.
Zetel warf nun alles nach vorne, er gelang aber nur noch das 3:3, bei zweimal Aluminium
hatte man dann auch noch Pech.

Beim ESV Wilhelmshaven II musste nun unbedingt ein Sieg her. Auf dem engen Platz begann Zetel
schwungvoll und ging verdient mit 1:0 durch Burkhardt in Führung. Aber wieder war eine
Unkonzentriertheit Schuld daran, das ESV wieder den Ausgleich erzielen konnte. Zetel
bestimmte weiter das Spiel und ging verdient mit 2:1 durch Eggers in Führung. Nach der
Pause verwandelte Yor einen Elfmeter zum 3:1. Alle Weichen standen nun auf Sieg, aber nach
einer Ecke gab der Schiedsrichter Elfmeter für ESV und die klare Führung war wieder dahin.
Ein Freistoß von Kozlowski zum 4:2 machte dann aber alles klar. Kurz vor Schluss dann das
5:2 Endergebnis zum 5:2 durch Yor, nachdem Florian Cornelius im Strafraum zu Fall
gebracht wurde.

Am gestrigen Sonntag konnte der Aufwärtstrend fortgesetzt werden. Obwohl 8 Kräfte absagen mussten, gab es
Gegen SW Middelsfähr einen nie gefährdeten 4 zu 0 Sieg. Als Torschützen konnten sich Lars Gehs (2), Suleyman
und Julian Behlen feiern lassen.
Am Sonntag geht es gegen den Ligafavoriten ESV Wilhelmshaven

Am Sonntag gastiert der Ligafavorit ESV Wilhelmshaven im heimischen Eschstadion. FC Trainer Gerd Kozlowski
hofft, dass einige Spieler bis zu diesem wichtigen Spiel wieder fit werden. Der ESV Wilhelmhaven ist mit 4 Siegen und einem
Torverhältnis von 24 : 3 in die Saison gestartet und somit auch Favorit. Wenn jedoch alle an einem Strang ziehen und eine geschlossene
Mannschaftsleistung gezeigt wird, ist jedoch für unsere „Erste“ alles möglich. Der FC hofft auf eine gute Unterstützung.