FCFW Zetel muss in Abstiegsrunde um Klassenerhalt kämpfen

Nach Abschluss der Qualifikationsrunde in der Kreisliga Jade-Weser-Hunte steht fest, dass die Fußballer des FCFW Zetel in der Abstiegsrunde um den Klassenverbleib kämpfen müssen. Die Wehde-Kicker landeten nach 17 absolvierten Spielen mit 25 Punkten auf dem undankbaren 9. Platz. Vor dem ersten Spiel des Jahres hatte das Team um Trainerduo Wilko Eggers/Saimen Semler auf Platz 7 alle Möglichkeiten die angepeilte Aufstiegsrunde zu erreichen. Doch im Auswärtsspiel bei Kellerkind Rot-Weiß Sande führte ein eklatanter Leistungsabfall nach der Pause dazu, dass man sich trotz einer beruhigenden 2:0 Führung nach Toren von Eiko Voß und Niklas Jung am Ende mit einem mageren 2:2 begnügen musste und so zwei Punkte auf die Konkurrenz einbüßte. Im folgenden Heimspiel gelang gegen den TuS Büppel dagegen ein klarer 3:0 Erfolg, der allerdings erst nach dem Seitenwechsel und nach einer Roten Karte für Kapitän Serdal Undav in Unterzahl durch Tore von Santy Bruns, Oliver Tönjes und Patrick Stelter herausgeschossen wurde. Im Spiel beim direkten Konkurrenten SG Wangerland wollten die Zeteler einen großen Schritt Richtung Aufstiegsrunde machen und nach dem 1:0 durch Santy Bruns deutete auch vieles auf einen Auswärtssieg hin. Zwei unglücklich Gegentreffer in der 79. und 81. Minute sorgten jedoch für eine äußerst bittere 1:2 Niederlage und dafür, dass sich die Chancen auf den 8. Platz vor dem letzten Spiel gegen Eintracht Oldenburg auf ein Minimum reduzierten, waren die Wehde-Kicker neben einem eigenen Sieg auch noch auf einen Ausrutscher des einzig verbliebenen Konkurrenten TV Metjendorf angewiesen. Am Ende trat keine der beiden Voraussetzungen ein, wie schon in Sande reichte den Zetelern auch gegen Eintracht Oldenburg dabei sogar eine 2:0 Halbzeitführung durch zwei Tore von Santy Bruns nicht zum Sieg. Nach dem Seitenwechsel machten die Huntestädter mächtig Druck und kamen durch einen Doppelschlag bereits in der 56. Minute zum 2:2 Ausgleich. Santy Bruns sorgte mit seinem 3. Treffer in der 76. Minute zwar für die erneute Führung, doch durch einen umstrittenen Foulelfmeter konnten die Gäste bereits wenig später das 3:3 erzielen und kurz vor Schluss gelang den Oldenburgern sogar noch der 4:3 Siegtreffer.

 

Beim FCFW Zetel heißt es nun die Enttäuschung schnell zu verarbeiten und die Konzentration auf die am 22.04.2022 beginnende Abstiegsrunde zu legen. In einer einfachen Runde treffen die Zeteler auf den FC Rastede II (H), Schwarz-Weiß Oldenburg (H), 1. FC Nordenham (H), SG Elmendorf/Gristede (A), TuS Obenstrohe II (A), Rot-Weiß Sande (H), SVG Berne (A), TuS Büppel (A) und VfL Bad Zwischenahn (A). Von diesen 10 Teams müssen am Ende 6 Mannschaften den bitteren Gang in die 1. Kreisklasse antreten. Die aus der Qualifikationsrunde erzielten Punkte werden dabei nicht mitgenommen. Für den FCFW Zetel stehen also wichtige Wochen bevor um auch in der Saison 2022/2023 wieder in der Kreisliga Jade-Weser-Hunte antreten zu können.

 

 

 

Bericht: Immo Lammers