Geldsäckel geöffnet für Schiedsrichter in Friesland und Wilhelmshaven

Beim Schiedsrichter-Lehrabend in der Gaststätte „Zur Waage“ in Neustadtgödens gab es für die Erfüllung des Schiedsrichtersolls in der Saison 2018/19 für einige Vereine aus der Region Friesland und Wilhelmshaven eine kleine Belohnung für ihr Engagement in Form von Prämien-Schecks, die von den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Andreas Schumacher (Friesland) und Hartmut Bünger (Wilhelmshaven) überreicht wurden.

Den anwesenden Schiedsrichtern wurde erläutert, dass sich die Prämien aus Verwaltungsentscheiden der abgelaufenen Saison ergeben haben, wobei einige Vereine ihr Schiedsrichtersoll nicht erfüllt hatten. Eine sogenannte Schiedsrichter-Ausgleichsabgabe wurde deshalb von den säumigen Vereinen für fehlende Schiedsrichter vom NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte erhoben.

Der Kreisvorstand hatte daraufhin beschlossen, die Gelder in Form von gestaffelten Prämien an die Vereine auszuschütten, die ihr Soll erfüllt oder sogar teilweise deutlich übererfüllt hatten. Des Weiteren sollen die Gelder für die Schiedsrichterarbeit im Verein verwendet werden.

Folgende Vereine aus dem Landkreis Friesland erfüllten das Schiedsrichtersoll und wurden mit Prämien-Schecks belohnt: TuS RW Tettens (50 Euro), TuS Waddewarden (200 Euro), TuS Sillenstede (250 Euro), FC RW Sande/Cäciliengroden (300 Euro), FC Zetel (350 Euro), TuS Obenstrohe (750 Euro) und der Heidmühler FC (1.150 Euro). Aus der Stadt Wilhelmshaven wurden der TuS Fedderwarden (200 Euro), VfL Wilhelmshaven (300 Euro) sowie Eintracht Sengwarden (1000,- €) bedacht.


Einen Prämien-Scheck für die gute Schiedsrichterarbeit ihrer Vereine nahmen (v.l.) Thorsten Thomas (TuS Fedderwarden), Jan Wanowius (TuS Sillenstede), Günter Neumann (FC Zetel), Tom Leon Bender (Heidmühler FC), Manuel Kramer (FC RW Sande/Cäciliengroden), Dennis Hohmann (TuS Obenstrohe), Nils Schorn (TuS Waddewarden), Tobias Weyerts (RW Tettens), Andreas Höhnen (Eintracht Sengwarden) und Markus Hohmann (VfL Wilhelmshaven) entgegen. Die Ehrungen nahmen Andreas Schumacher (2.v.l.), Hartmut Bünger (5.v.r.) und Torsten Haaren vom Kreisschiedsrichterausschuss (re.)) vor.

Text und Bild: Stephan Henkel

Quelle: NFV News
Geldsäckel geöffnet für Schiedsrichter in Friesland und Wilhelmshaven

Weitere Beiträge