Turnier der „unteren Kreisklassenmannschaften“ wieder am Turnierdonnerstag

Bereits zum 7. Mal starten die „unteren Teams“ die Serie der Herrenturniere zum Klinker-Cup.

Gemeinsam mit den Verantwortlichen beim Fußballkreis Friesland hatte man nach dem Wegfall des Altherrenturniers die Idee, auch einmal die Mannschaften zu berücksichtigen, die nicht immer im Rampenlicht stehen.

Bereits die erste Auflage war seinerzeit ein voller Erfolg. Jedes Jahr schreibt Ludger Petroll alle unteren Kreisklassenmannschaften an und fragt das Interesse ab. Bislang ist es in jedem Jahr gelungen, das Teilnehmerfeld zu besetzen. Die Gruppenstärke ist auf 5 Mannschaften begrenzt. Im letzten Jahr war der Jubel bei den Fußballern der SG Wangerland/Tettens II groß, als man den Titelverteidiger BV Bockhorn II besiegen konnte. Im Finale hatten sich beide Mannschaften nichts geschenkt, ehe die Wangerländer sechs Sekunden vor Schluss aus einem Abwehrschnitzer der Bockhorner Kapital schlugen und den Siegtreffer zum 2 zu 1 markierten. Insgesamt konnten die Zuschauer in der gut besetzten Halle spannende und enge Duelle erleben. Zum besten Torwart des Turniers wurde Nikolai Maier vom BV Bockhorn II gewählt. Andre Krüger, ebenfalls vom BV Bockhorn II, war mit sieben Treffer der besten Torschütze.

In der Gruppe A spielen der FCN Hooksiel II, BV Bockhorn II, SG Wangerland/Tettens II, RW Sande II und FSV Jever II. Zu den Favoriten in dieser Gruppe zählen die Mannschaften vom Titelverteidiger SG Wangerland/Tettens II und FCN Hooksiel II, die Platz 4 und 3 in der Tabelle der 2. Kreisklasse belegen. Immer stark einzuschätzen ist auch das Team vom Nachbarn BV Bockhorn II, das in der Regel über spielstarke Hallenspieler verfügt.

In der Gruppe B kämpfen SG Wangerland/Tettens III, SV Gödens II, TUS Varel II, SW Middelsfähr II und SV Astederfeld um den Einzug ins Halbfinale. In dieser Gruppe zählt der TUS Varel II zu den Favoriten. Schließlich besteht die Mannschaft aus vielen technischen versierten Spielern, die es verstehen werden, den richtigen Hallenfußball zu spielen.

Die Verantwortlichen beim FCFW Zetel und die Schiedsrichter hoffen natürlich, dass dieses Turnier fair über die Bühne geht. Im letzten Jahr gab es an diesem Turniertag leider auch Szenen, die man im Fußball nicht sehen möchte. Das Motto heißt „Fair geht vor“. So macht es am meisten Spaß.

Das Turnier beginnt um 18.00 Uhr. Auch bei diesem Turnier werden der beste Torschütze sowie der beste Torhüter, der von den Schiedsrichtern bestimmt wird, geehrt. Das Finale steigt ca. um 23.00 Uhr. Nach dem Duschen erfolgt die Siegerehrung im Festzelt vor der Halle.

Der Siegerpokal wurde seinerzeit vom örtlichen Schausteller Thomas Schröder gestiftet. Neben dem Pokal gibt für die Plätze 1 bis 4 noch etwas Kleingeld für die Mannschaftskasse.

                Foto: Titelverteidiger SG Wangerland/Tettens II

Weitere Beiträge