U13 ist Kreisliga Meister und sucht noch einen leistungsstarken Spieler für die neue Saison

Die 2004/2005er des FC FW Zetel blicken auf die Feldsaison zurück. Turniere wurden in Bockhorn, Nordhorn, Hesepe Sögeln und Borgfeld gemeldet.
In Bockhorn wurde in der Gruppenphase gegen den OSC Bremerhaven, FC Ohmstede und DJK Germania Blumental mit Hin- und Rückrunde der 1. Platz erreicht. Im Halbfinale der Union Tornesch, im Endspiel der Heidmühler FC nach Achtmeterschießen geschlagen und der FC fuhr den ersten Turniersieg ein.
In Nordhorn wurde gezeltet, spielte eine Einfachrunde a 20min. gegen den VFL Weiße Elf I + II, SDC 12 Denekamp, SV Bokeloh, SV Bethen und Victoria Gesmold. Am Ende erreichten sie aufgrund des schlechteren Torverhältnis nur den 5. Platz und kamen nicht in die Endrunde der ersten vier. Allerdings konnte sich der FC Trainer beim Penaltyschießen gegen die anderen Trainer durchsetzen.
Das Turnier in Hesepe Sögeln fand aufgrund div. Absagen nicht statt und der FC konnte seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Kurzfristig wurde in Emden ein Ersatzturnier gefunden. Der FC spielte gegen die SG Nordsterne 1:0, SG Frisia Emden II 0:0 und JSG Hinte 1:1. Im letzten Spiel gegen die erste vom Gastgeber hätte ein Unentschieden gereicht, um ins Endspiel zu gelangen. Aber die SG traf 1x mehr das Tor und Zetel wurde nur dritter.
In Borgfeld spielten 34 Mannschaften, die sich in drei Leistungsklassen einteilen konnten. Der FC meldete in dem starken Teilnehmerfeld und sie spielten gegen den SV Holdenstedt 0:0 und SC Borgfeld 1:0. Im letzten Spiel hätte sogar ein 0:1 gereicht um weiter zu kommen aber der 1. FC Nordenham schickte die Zeteler mit 0:2 in die Gruppe B des A-Turniers. Hier wurde der 2. Platz erreicht und die Kids waren 6ter vom Gesamtturnier.
Somit wurde nur ein Turniersieg eingefahren. Das Positive auf den anderen Turnieren…zwei Turniersieger wurden als einziger vom FC geschlagen.
In der Kreisligasaison setzte sich die U13 deutlich mit 8 Punkten Vorsprung und 41:3 Toren vor dem FSV Jever I durch. Lediglich gegen den JFV Varel ließ man 2 Punkte liegen.
Im Kreispokal setzten sich die Zeteler mit 7:0 gegen HFC, 10:1 gegen JFV II und 1:0 gegen Jever II durch und erreichten das Endspiel gegen FSV Jever I in Bockhorn. Die Punktspiele konnten mit 2:1 und 6:0 gewonnen werden, aber auf den FSV konnte die Mannschaft vorab immer schlecht eingestellt werden. Es wurde aus dem gleichen Liga- und Pokalwettbewerb mit Spielern der zweiten und aus anderen Pokalwettbewerben mit Spielerinnen der C aufgefüllt. Obwohl 3 D Mannschaften beim FSV gemeldet sind….anscheinend alles Regelkonform. Der FSV stand mit den Stärksten der I und II auf dem Platz. Die U13 um Trainer Sören Janssen nahm es gelassen und stellte während des Spiels die Mannschaft auf den neuen Gegner ein. In der 10min. ging der FC mit 1:0 in Führung. Die Freude war so groß, dass bei Anstoß die Ordnung noch nicht wieder hergestellt war und der FSV wieder ausglich. In einem Spiel auf Augenhöhe kam der FC nicht über das 1:1 hinaus und das Achtmeterschießen sollte den Pokalsieger ermitteln. Alle bis auf der letzte Schütze des FC trafen, somit ging der Pokal in dieser Saison nach Jever.
Für die nächste Saison als U14 sind die 2004/2005er des FC als Nachrücker in der Bezirksliga gemeldet. Ziel ist der Klassenerhalt. Die Spieler sollten sich in der Ferienpause Gedanken machen, was es heißt auf Großfeld zu spielen und es wurde kurzfristig ein Testspiel gegen die CII des TV Neuenburg organisiert. Das Spiel wurde mit 11:2 gewonnen und die Zeteler Kids konnten erste Eindrücke gewinnen. Als Neuzugang hat sich Thore Kappenberg vom JFV Varel gleich mit dem 1:0 belohnt….was für ein Einstieg!
Das Hauptproblem der Mannschaft liegt zur Zeit ganz klar im Abschluss, bis vors Tor wird super kombiniert, aber der Abschluss verpufft! Für die Saison 2017/18 wird somit noch ein leistungsstarker Spieler gesucht. Interressierte melden sich bitte bei Sören Janssen unter 0174/5944459.