U13 überwintert als Herbstmeister und startet mit Turniersieg

Die U13 des FC FW Zetel qualifiziert sich in der Kreisliga für die Meisterschaftsrückrunde. Gegen den aufgestockten FSV Jever mit C-Mädchen aus dem Stützpunkt kamen die Zeteler Kicker nicht über ein 3:3 Remis hinaus, gegen den JFV Varel spielten die Zeteler sogar überwiegend auf das Vareler Tor, bekamen aber das Runde nicht ins Eckige. Der JFV spielte sich drei gute Chancen raus und traf zwei davon. Die restlichen Spiele gewannen die Zeteler und somit überwintert sie als Herbstmeister.

Im Kreispokal siegten sie gegen den HFC mit 7:0, den JFVII mit 10:1 und müssen am 2.5. im Halbfinale den starken jüngeren Jahrgang des FSV Jever II bezwingen.

In der Hallenrunde begannen die Zeteler wieder mit dem Pokalturnier in Bockhorn, im letzten Jahr hatten sie im Endspiel gegen den TuS Eversten verloren. Dieses Jahr setzten sie sich in der stärkeren Gruppe B gegen die SpVg Aurich mit 1:0, den VFL Edewecht 7:0, den TuS Bloherfelde 3:0 und den 1. FC Ohmstede mit 2:1 als Erstplatzierter durch. Im Halbfinale verschliefen sie die ersten Minuten, drehte dann das 0:1 gegen den Zweitplatzierten Gruppe A BV Bockhorn in ein 4:1 und standen somit im Endspiel. Die SpVg Aurich setzte sich gegen den starken TuS Eversten mit 1:0 durch und war ebenfalls im Finale.

In den vorherigen Spielen gegen Aurich stimmte oft die Einstellung der Zeteler Jungs nicht, doch heute hatten sie schon 1:0 gewonnen. Die Zeteler spielten sich in einen Rausch und gingen mit 2:0 in Führung. In den letzten Minuten übernahmen die Auricher das Spiel. Der Anschlusstreffer konnte erzielt werden aber die Zeteler holten sich heute den verdienten Turniersieg.

Die U13 freut sich auf weitere Pokalturniere in Jever, Strudden, Aurich, Varel, Rastede, Ostrhauderfehn, Heidmühle, Wangerland und Rhodenkirchen. Außerdem spielen sie in der Hallenfutsalkreisrunde mit zwei Mannschaften an 4 Terminen um die Hallenmeisterschaft.